Victoria Choi

Victoria Choi

(Klavier, Korrepetition)

Victoria Choi ist eine koreanisch-amerikanische Pianistin mit Lebensmittelpunkt in Wien, Österreich. Sie studierte an der Indiana University Jacobs School of Music, wo sie ihren Bachelor in Musikerziehung machte und erweiterte ihr Repertoire durch die Zusammenarbeit mit Pianisten und Möglichkeiten im Ausland. Nach Abschluss ihres Bachelorstudiums zog Victoria nach Wien, wo sie an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien unter der Leitung von Dr. Carolyn Hague ihren Master in Vokalrepetition absolvierte.

Victorias pianistischer Stil besteht hauptsächlich aus der Begleitung von Sängern im klassischen Repertoire und im Musiktheater. In Wien war Victoria als Pianistin für die Oper in der Krypta tätig, bei der sie die gesamte Orchestrierung für die Aufführungen mit einigen der besten Sänger der Stadt spielte. Zu den von ihr gespielten Opern gehören: Lucia di Lammermoor (2018), La Traviata (2018), Rigoletto (2019), L’elisir d’amore (2019) und La Boheme (2020).

Zuletzt war Victoria im August 2021 als Pianistin bei den Immling-Festspielen in Bad Endorf, Deutschland, tätig. Dort spielte sie das Cembalo bei den Aufführungen von La Cenerentola und wirkte bei den Chorproben von Madama Butterfly mit. Darüber hinaus spielte Victoria bei den abendlichen Galakonzerten der Festspiele.

Victoria ist der Lehrerteam der International Music Academy mit großer Begeisterung beigetreten und ist zur wichtigen Bestandteil der unterschiedlichen Ensembles der Academy geworden. Sie erteilt hochqualitativen Klavierunterricht an Schüler vom jüngsten Alter bis hin zu Erwachsenen, und gibt ihr Begeisterung und Liebe zur Musik und Klavierspielen mit viel Feingefühl weiter.

Mögliche Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch.